Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

»Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf« Seminar zu Demokratie und Diktatur

Seminar für Jugendliche (Kooperationsveranstaltung)

14. – 18. April 2020

geschlossene Veranstaltung

deutsch

Wie ist das Leben in einer Diktatur und was braucht es, damit eine Demokratie nicht scheitert? Welche Schlüsse kann man für das Leben heute ziehen, wenn man sich mit der Zeit des Nationalsozialismus und der DDR beschäftigt? Diesen Fragen gehen Schülerstipendiat*innen der RuhrTalente im Rahmen des Seminars nach. Innerhalb des Programms besuchen die Teilnehmenden die Gedenkstätte Buchenwald mit Blick auf die NS-Vergangenheit und auch das Speziallager II und gegeben sich in der Stadt Weimar auf Spurensuche. Bei der Beschäftigung mit der DDR-Geschichte ist zudem die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße Ziel einer Exkursion nach Erfurt. Mit gedenkstättenpädagogischen Methoden, anhand von Quellen und mit einem Zeitzeugengespräch erschließen sich die Jugendlichen deutsche Zeitgeschichte »zwischen Diktatur und Demokratie«.

Angebot für

Schülerstipendiat*innen RuhrTalente

Veranstaltungsort

EJBW

Leitung

Lothar Billep (freier Trainer), Dr. Frank König (EJBW)

Kooperation

RuhrTalente. Das Schülerstipendium im Ruhrgebiet