Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

LehrerBrücke

Kooperationsveranstaltung mit internationalen Gymnasien

17. – 21. Januar 2018

geschlossene Veranstaltung

englisch

Die zweite LehrerBrücke geht Spuren nach, die Persönlichkeiten aus den verschiedensten Ländern Europas in Jena hinterlassen haben. Damit soll veranschaulicht werden, inwiefern die »Doppelstadt« Weimar-Jena immer wieder zu einem zentralen Knotenpunkt im europäischen Kommunikationsgeflecht und damit als Ort europaweit wahrgenommen wurde. Diese geographisch-historische Folie dient dazu, sich kritisch mit den Inhalten der Europa-Debatten, die von Weimar und besonders Jena aus immer wieder angestoßen wurden, auseinanderzusetzen.
Dabei geht es im Besonderen um das Zukünftige im Vergangenen, welches das kulturelle Erbe auszeichnet. Flüchtlingskrise und Brexit verdeutlichen die Dringlichkeit der Frage, welches Europa wir wollen und in welchem Verhältnis dies zum Wohle und Wollen der Menschen steht. Das Seminar entwickelt mit den Teilnehmenden Ideen und Argumente für einen klugen Diskurs um die Zukunft Europas und soll Anregungen aus Jena dafür beizusteuern.

Angebot für

Lehrer*innen des SchulBrücken-Netzwerkes

Veranstaltungsort

Jena

Leitung

Dr. Frithjof Reinhardt, Thomas von der Gönna (EJBW)