Werte

Konzeption der pädagogischen Arbeit

Die EJBW ist dem Leitmotiv der Demokratiestärkung verpflichtet, in ihrer pädagogischen Arbeit folgt sie der Leitfrage: »Was stärkt und was gefährdet Demokratie?«.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der EJBW ergeben sich aus ihrem Auftrag als Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte, aus aktuellen Herausforderungen, mit denen sich die Demokratie in Thüringen, Deutschland und Europa konfrontiert sieht und den Themen des Lernortes Weimar. Daraus ergeben sich die folgenden Arbeitsbereiche der EJBW:

Das Konzept der pädagogischen Arbeit ist im pädagogischen Profil der EJBW ausführlicher vorgestellt.

Die pädagogischen Mitarbeiter*innen orientieren sich am folgenden Leitbild:

Das pädagogische Leitbild

Unser Selbstverständnis

Wir arbeiten an der EJBW, einem Ort non-formaler, außerschulischer Jugendbildung, an dem Jugendliche gemeinsam leben, sich begegnen, sich austauschen und lernen. Wir begleiten Jugendliche bei ihrer Entwicklung zu selbstbewussten, aufgeschlossenen, solidarischen, verantwortungsbewussten und engagierten Persönlichkeiten. Wir ermutigen sie, unsere Gesellschaftsordnung kennen zu lernen, kritisch zu hinterfragen und im Sinne einer freiheitlichen, demokratischen, sozialen und gerechten Ordnung zu gestalten. Wir ermuntern sie, in jeder Hinsicht einen Blick über den Tellerrand zu wagen, Neues auszuprobieren und eine Vision für sich und die Gemeinschaft zu entwickeln.

Wofür wir stehen

Wir achten jeden einzelnen Jugendlichen als freie und selbstbestimmte Persönlichkeit, deren Integrität es zu schützen und deren Bedürfnisse und Interessen es zu berücksichtigen gilt. Grundlage unserer Bildungsarbeit ist ein humanistisches Menschenbild, die Anerkennung und Wertschätzung jedes Einzelnen, die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Gleichwertigkeit aller und die Achtung von Vielfalt. Wir schaffen Raum für offenen demokratischen Dialog und freien kontroversen Meinungsaustausch. Wir befördern Empathie und Solidarität und regen an zur Übernahme von Verantwortung und zum Engagement für eine freiheitliche, demokratische, soziale und gerechte Gesellschaftsordnung. Die Demokratie ist für uns nicht nur eine Staats- sondern vor allem eine Lebensform.

Wie wir arbeiten

Wir ermöglichen es Jugendlichen, selbstbestimmt mit Herz, Hand und Verstand zu lernen. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an den Fragen der Jugendlichen, weckt Neugier, regt zur Auseinandersetzung an und bietet vielfältige Lernmöglichkeiten: Lernen durch Erleben, Nachdenken, Austausch mit anderen und durch eigenes Handeln. Wir nutzen den Lernort Weimar mit seinen zahlreichen kulturellen, philosophischen, historischen und politischen Bezügen, um aktuelle gesellschaftspolitische Fragestellungen vor Ort erfahrbar zu machen und geschichtlich zu verorten. Wir schaffen interkulturelle und internationale Begegnung, indem wir Jugendliche aus dem In- und Ausland zusammenbringen. Wir tun alles dafür, dass Jugendliche gerne bei uns sind, weil sie Freude haben und sich frei fühlen.

Unser Beitrag zum Fachdiskurs der Jugendbildung

Wir arbeiten modellhaft und leisten mit unserer Erfahrung und unserem Fachwissen einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Jugendbildung und internationalen Jugendarbeit in Thüringen, Deutschland und Europa. Wir beteiligen uns durch eigene nationale und internationale Fachkräfteangebote, Publikationen und Mitarbeit in Gremien und Arbeitsgruppen am Fachdiskurs.

auf Facebook teilen